Stimme-regional - News vom 19. Dezember 2014

Webseitengestaltung

Jeder kann sich eine Webseite preisgünstig, teilweise auch kostenlos erstellen. Dazu gibt es eine Fülle an Programmen als Freeware oder Shareware im Internet. Große Provider wie Strato und 1&1 liefern ein Homepage-Baukastenprogramm in einigen ihrer Webhosting-Tarife gleich mit. Wenn man keine grösseren Anforderungen hat, genügt das auch.

Doch wer mehr will und vielleicht sogar Geld mit seiner Webseite verdienen möchte, der benötigt einen Programmierer, bzw. eine Internetagentur. Denn auch im Internet tobt ein harter Wettbewerb, der Nachlässigkeiten sofort bestraft.

Vergessenes Impressum, Datenschutzerklärung oder gar ein Bild „unbekannter“ Herkunft werden schnell abgemahnt und stehen dann mit 1.000 EUR + X zu buche. Will man bei google vordere Platzierungen belegen, muss man sich an dessen Richtlinien halten. Ausserdem ist zu beachten, das Benutzer unterschiedliche Bildschirmauflösung und unterschiedliche Browser verwenden. Nicht jede Funktion, die der Internetexplorer darstellt, funktioniert auch in Firefox oder Chrome und umgekehrt.

Die Webseitengestaltung, also der Aufbau einer Webseite (Quellcode) bestimmt maßgeblich das OnlineMarketing. Das ist mit ein Grund, weshalb wir nur Webseiten suchmaschinenoptimieren können, deren Quellcode wir bearbeitet haben.

Besonders interessant macht man seine Webseiten erst dann, wenn man nicht nur stupide Texte und Bilder statisch nebeneinander darstellt, sondern sie mit Leben füllt. Animierte dynamische Inhalte die man über eine Benutzeroberfläche selbst in sekundenschnelle ändern kann, wie z.B. der WebsiteEditor oder eine Online-Fotoalbum bringen wirklichen Mehrwert

Empfehlungen für Sie: